Collaborative consumption: new opportunities for consumers and businesses on the EU market

Die Sharing Economy scheint nun auch auf Ebene EU, nämlich dem EESC (European Economic and Social Comittee), angekommen zu sein.

Car-sharing, bookcrossing, room rental or digital communities for learning languages. Many forms of collaborative consumption are becoming more and more popular and represent great alternatives to traditional markets at times of crisis.

Lesen Sie den ganzen Beitrag hier.

Was das EESC erreichen will:

  1. Regulierung dieser Form des Konsums, damit alle involvierten Stakeholder über die dafür notwendigen Rechte und Verpflichtungen verfügen;
  2. Identifikation der Hürden für diese Aktivitäten;
  3. Erstellen einer Datenbank zum Zweck des Erfahrungsaustausches.

Wir bleiben dran – denn es tut sich was in Europa.