Wie können wir von neuen Sharing-Modellen profitieren?

Wie können wir von neuen Sharing-Modellen profitieren?

Das ist eine der zentralen Fragen der diesjährigen Sharing Economy Night Basel. Der Anlass richtet sich an alle, die sich für die Dynamik der Sharing Economy interessieren, sowie an Entscheidungsträgerinnen und Akteure aus Startups, Unternehmen, Verwaltung, Politik und Gesellschaft. Impulsreferate und Workshops zeigen nicht nur Trends für Basel auf, sondern sie vermitteln auch Anwendungen und Lösungen, wie Wirtschaft und Städte neue Technologien für sich nutzen können.

Der Anlass findet am 25. Oktober von 17.30 bis 22.00 Uhr in den Launchlabs, Halle 8 im Gundeldinger Feld, Dornacherstrasse 192 statt.

Basel – eine smarte Stadt

„Smart City“ ist das Schlagwort der Stunde. Was genau sich hinter dieser Worthülse verbirgt und wie sich Basel als smarte Stadt positionieren wird, zeigt Salome Bessenich, Kantons- und Stadtentwicklung Basel-Stadt, unter anderem am Beispiel des Projektes Smart City Bahnhof Wolf auf. Die zweite Key Note Speakerin Jana Lév von sharoo doppelt nach. Sie referiert über die Möglichkeiten, wie KMU und Städte dank neuer Mobilitätskonzepte ihre Ressourcen effizienter einsetzen können.

Das Geschäftsmodell Sharing Economy verstehen und nutzen

Im weiteren Verlauf des Abends präsentieren sich völlig verschiedene Sharing Projekte im Rahmen einer kurzen Jam Session. Das Publikum lernt damit aktuelle Geschäftsmodelle und Geschäftsfelder der Sharing Economy kennen. Breakout-Sessions liefern dann praxisbezogene Inputs: Wie kann ein KMU digitale Strategien für sich nutzen? Wie werden Geldflüsse in einem Sharing Projekt buchhalterisch behandelt? Wie gelingt das Crowdfunding? Diese und weitere Fragestellungen werden in den Breakout-Workshops vertieft.

Geteiltes Wissen

Ein Anlass wie die Sharing Economy Night lebt vom Miteinander und – natürlich – vom Teilen. Darum setzt die Veranstaltung auf Wissensaustausch in interaktiven Formaten. „Genau das macht es für die Teilnehmenden auch so spannend. Sie lernen von- und vor allem miteinander. Wir teilen Best Practices; aber wir scheuen uns auch nicht, über Misserfolge und Stolpersteine zu sprechen“, fasst Graziella Michel, Co-Initiantin der Sharing Economy Night, das Erfolgsrezept des Events zusammen.

Gemeinsam für mehr Aufmerksamkeit

Der Verein Sharing Economy Night wurde von Sharecon sowie den Plattformen Skillharbour.com und Crowdwerk.net ins Leben gerufen um der Sharing Economy mit ihren Chancen und Potenzialen mit einem fokusierten Event ein besonderes Gehör zu verschaffen. Die Sharing Economy Night Basel wird seit 2015 veranstaltet und ist inzwischen der grösste unabhängig organisierte Sharing-Event der Schweiz.

Mitglieder von Sharecon können vergünstigt am Anlass teilnehmen – dazu beim Ticketkauf einfach Gutscheincode «Sharecon2018» eingeben.

Tickets können hier bestellt werden

Sharing Economy Night 2018
25. Oktober 2018, 17.30 bis 22.00 Uhr

Launchlabs, Halle 8 im Gundeldinger Feld
Dornacherstrasse 192
4053 Basel
www.sharenight.ch

24.11.2015 #Go2Market Event Sharecon Schweiz

Go to Market

Am 24.11.2015 fand der letzte Sharecon Event des Jahres 2015 in Zürich statt. Der Event war ganz dem Thema #Go2Market Strategien und Best Practices gewidmet. Der Anlass fand in den Lokalitäten von #BlueLionIncubator Zürich statt. Wir bedanken uns an dieser Stelle nochmals recht herzlich für die Gastfreundschaft.

«Liefern statt Lafern…»
«kämpfen, kämpfen, kämpfen…»
«stell dich deinen Herausforderungen…»
«eine treue Community ist Gold wert…»
«done is better than perfect…»
«Fokus auf Kernkompetenzen…»
«strategische Flexibilität…»

Diese Statements sind eine kurze Zusammenfassung der Kurzpräsentationen und der anschliessenden Diskussion. Aber nun der Reihe nach.

IMG_1847IMG_1846Eröffnet wurde der Anlass von Eva Lüthi, welche neu als Präsidentin des Vereins tätig ist, mit einem Blumenstrauss für Stella Schieffer, welche das Amt abgibt, jedoch weiterhin im Vorstand verbleibt.

 

IMG_1850Gert Christen, CEO von Blue Lion Incubator begrüsste die Teilnehmer und beschrieb in eindrücklichen Worten seine Erfahrungen mit den Start-Ups und vor allem die kulturellen Unterschiede zwischen Schweiz und z.B. USA.

 

IMG_1851

Dennis Teichmann, CEO von Jacando führte die Teilnehmer durch die bewegte, jedoch nicht minder erfolgreiche Geschichte des Unternehmens. «Für jacando war entscheidend sich auf die Kernkompetenz zu konzentrieren und flexibel zu positionieren», war eine seiner Kernaussagen und illustriert eindrücklich, dass auch ein #SharingEconomy Unternehmen sich intensiv mit dem Revenue-Stream auseinandersetzen muss. jacando entwickelte sich von einem „Task sharing“ Unternehmen zu einem innovativen SaaS Anbieter mit Community Know-How.

IMG_1857Silena Medici, Leiterin von Catch A Car erläuterte die #Go2Market Strategie des Unternehmens, welches gegenwärtig in der Stadt Basel eine breit angelegte Pilotphase durchführt. «ein Produkt welches nur digital zugänglich ist – #CarSharing – braucht eine durchdachte und spezifische Strategie». «Es ist eine Herausforderung, für ein erklärungsbedürftiges Produkt, Content Marketing zu betreiben.» Aus diesem Grunde werden auch verschiedene Tools je nach Botschaft eingesetzt: Video, Text, Bilder etc.

IMG_1864Andreas Amstutz, CEO von Sharely gab in seiner Kurzpräsentation Einblick in die Erfahrungen, welche dieses Unternehmen mit seinem Markteintritt gemacht hat und was daraus gelernt wurde. «No business plan survives first contact with customers! (Zitat: Steve Blank)». Mit diesem Satz illustrierte er eindrücklich, dass die Initialidee vielfach kurz nach dem Markteintritt revidiert und angepasst werden muss. Der Grund liegt nicht etwa in einer Fehlüberlegung des Business Plans, sondern in der Tatsache, dass der Kunde aktiv Einfluss nimmt auf was und wie er eine Dienstleistung nutzen will. Das hat auch Sharely erfahren und deshalb seine Lösung rasch und kontinuierlich diesen Erwartungen angepasst.

IMG_1869Reto Dürrenberger, Geschäftsführer und Mitbegründer von Rent-a-Rentner, schloss die Präsentationsrunde ab. In eindrücklichen Bildern erläuterte er wie die Idee der „alten Säcke“, welche weiterhin aktiv im Leben stehen möchten, in ein Angebot umgesetzt wurde, welches in der Schweiz einigen Staub aufgewirbelt hat und erfolgreich unterwegs ist. «Be different or die!». «Mach nur das, was anders ist als es andere bereits tun.» «Gründe nicht auch eine Sharing Plattform für Autos, wenn Du nicht a) besser, b) günstiger, c) digitaler oder d) innovativer bist.» Diese Aussagen illustrieren eindrücklich die Markteintrittsüberlegungen, welche sich Rent-a-Rentner gemacht hat.

Die Präsentationsunterlagen haben wir auf Slideshare publiziert.

Anschliessend stellten sich das Panel den interessierten Fragen der Teilnehmenden.

IMG_1872

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen für die Treue und die aktive Teilnahme an unseren Veranstaltungen bedanken. Wir wünschen allen ein gutes Jahresende und freuen uns, euch im neuen Jahr wieder zu treffen.

 

 

Sharing Economy Night 2015 in Basel

Sharing, Social Collaboration, Crowdsourcing: Zukunft oder Hype?

flyer_sharing_economy_210x148mm_rbg

 

Die Welt ist im Umbruch: Tauschen und Teilen hält Einzug in alle Lebens- und Arbeitsbereiche. Know how und Skills genauso wie Haushaltsgeräte, Projekttasks, Geschäftsideen oder Appartments. Wir tauschen und teilen – und generieren Mehrwert für alle Beteiligten. Diese globale Entwicklung macht auch vor der Region Basel nicht halt. Was bedeutet das für jeden von uns?

skillharbour.com und omanet.org  (Sharecon Mitglieder), organisieren diesen interessanten Event.

Datum: 29. Oktober 2015
Zeit: ab 17:00 Uhr – 19.00 Uhr
Ort: Halle 8, Gundeldingerfeld, Dornacherstrasse 192, Basel

Programm 

Tickets können hier bestellt werden: Ticketbestellung (Sharecon Mitglieder erhalten das Ticket für CHF 10.00 anstatt CHF 25.00).

Wir werden an dieser Stelle über diesen Anlass berichten.

Shareconomy Schweiz – Zwischen Wachstum und Regulierungsdruck

SharingEconomyStudieSchweiz_DeloitteSchauplatz: Dienstag 1.9.2015, 10:15 Uhr an der Zollstrasse in Zürich. SBB und Deloitte haben im Anschluss an die kürzlich publizierte Deloitte Studie «Sharing Economy Schweiz» einen Anlass organisiert um einige der Hauptakteure zu Wort kommen zu lassen.

 

«egal ob Wohnung, Auto oder Geld: Immer mehr Menschen wollen teilen statt besitzen. Gemäss einer repräsentativen Umfrage von Deloitte in der Schweiz, werden mehr als die Hälfte der Schweizer Konsumenten in den nächsten 12 Monaten Güter oder Dienstleistungen über Onlineplattformen mieten oder vermieten. Ihre Beliebtheit verdankt diese sogenannte Sharing Economy nicht zuletzt dem Erfolg der Beiden Aushängeschilder 9flats und Uber.

Gleichzeitig kommen dadurch „klassische Unternehmen“ wie etwa die Hotel- oder Taxibranche stark unter Druck. Sie fühlen sich benachteiligt und fordern eine stärkere Regulierung der in der Sharing Economy tätigen Unternehmen.»

(mehr …)

3. World Collaborative Mobility Congress vom 25./26. Juni 2015 in Innsbruck – Discuss, network, make business!

WOCOMOCO-Logo-RGBThe World Collaborative Mobility Congress „wocomoco“ – THE international platform for all stakeholders in the field of collaborative mobility – takes place on the 25th and 26th June 2015 in Innsbruck (Austria). This 3rd edition of wocomoco offers a top-class programme with more than 50 speakers from all over the world and plenty of room for exciting debates. (mehr …)